Einzelansicht

Israel-Gebetstag als Live-Stream

Hier den Live Stream noch einmal anschauen.

... mit Carmen Esther Isenmann (Israel), Andrei Ignatenko (Berlin) und Martin & Ines Fritzsch

Thema: "Sorgt euch um nichts, sondern..."

… in allen Dingen lasst eure Bitten in Gebet und Flehen mit Danksagung vor Gott kundwerden!“, werden wir in Gottes Wort ermutigt. Angesichts eines wieder erstarkendem Antisemitismus in unserem Land und der drängenden Sicherheits- und politischen Fragen in Israel wollen wir zu ihrem und unserem Gott rufen. An seine Versprechen unserem älteren Bruder Israel gegenüber werden wir ihn erinnern. Wir bitten Gott, sein Volk zu erwecken. Im Gebet werden wir zum Vater rufen: als Nachfolger von Jesus aus Juden und Nationen.

Die aktuelle Situation lässt nicht zu, sich vor Ort zu treffen. Das soll uns jedoch nicht hindern, miteinander zu beten! Gebet für Israel – jetzt erst recht.

Wie kann das gehen? Wir werden versuchen, live aus dem Gebetsraum zu senden, mit Euch zu sprechen, gemeinsam mit Euch Gott anbeten. Die messianische Jüdin Carmen Esther Isenmann aus Jerusalem und Andrei Ignatenko (Beit Sar Shalom, Berlin) werden uns mit ihren Beiträgen helfen, konkret zu beten und dran zu sein an dem, was Gottes Volk jetzt braucht.

Ihr werdet uns dabei, so Gott will, zu jeder Zeit sehen und hören können. Auch wenn das leider nur von uns zu Euch möglich ist, so wissen wir uns doch im Gebet eins und verbunden.

Wir sind gerufen, als „Beter auf der Mauer“ zusammenzukommen, das Reden des Vaters zu hören, den Gott Israels anzubeten, seine Verheißungen über seinem Volk auszusprechen und in Fürbitte für Israel und Deutschland einzutreten.

Carmen Esther Isenmann ist in Deutschland als Tochter einer jemenitischen Jüdin geboren. Auf ihrer Suche nach Identität und der Liebe ihres himmlischen Vaters hat sie als junge Frau Aliya gemacht. In Israel hat ist ihr Jeshua begegnet. Heute lebt und arbeitet sie in Jerusalem, ihr Herz schlägt für Anbetung und das Menschen den Gott Israels und sein Volk in ihrer Heimat Israel kennenlernen.

Andrei Ignatenko ist in der Ukraine aufgewachsen und dort in einer messianischen Gemeinde zum Glauben gekommen. Seit etlichen Jahren lebt er mit seiner Familie in Berlin und ist das „organisatorische Herz“ von Beit Sar Shalom, einer jüdischen Gemeinschaft, die sich dafür einsetzt, dass Juden in Deutschland ihren Messias kennenlernen. Im In- und Ausland stärken sie messianische Gemeinden und bauen Brücken zwischen ihnen und uns Christen.

Martin & Ines Fritzsch sind zuerst Liebhaber von Jesus und Staunende über seine Gnade. Sie lieben den Heiligen Geist. Mit den Brüchen ihres Lebens und ihrer Sehnsucht nach Gott hat er sie auf einen Weg des Gebetes und zum Vater geführt. Ihr Herz schlägt für Heilung und Einheit in der Familie Gottes und besonders für Israel.

Veranstaltungsort: Live-Stream (siehe Link oben) 

Uhrzeit: 10:00 – 12:00 Uhr

Israel-Gebetstag als Live-Stream