Einzelansicht

Fotocollagenausstellung "ISRAEL ERLEBT"

Mehrmals verschoben - jetzt Ausstellungseröffnung Mitte Mai

Am Freitag, 20. Mai 2022, 19:00 Uhr kommt der Fotograf und Collagengestalter Andreas Schroth in die Galerie „Die Hütte“ und erzählt von sich und wie die Collagen entstanden sind. Der Abend wird durch seinen Jugendfreund, den Sänger und Liedermacher Wolfgang Tost, musikalisch bereichert. Herzliche Einladung!

Andreas Schroth, geb. 1952, lebt in Chemnitz und ist seit vielen Jahren leidenschaftlicher Hobbyfotograf und hat Israel einige Male bereist und die Vielfalt des Landes mit seinen zahlreichen Facetten aus unterschiedlichen Blickwinkeln "abgelichtet".  

"In den Collagen habe ich versucht, meine Erlebnisse in Israel zu dokumentieren."

"Als gebürtiger DDR-Bürger (1952) war eine Reise nach Israel außerhalb meines Vorstellungs­vermögens. Vor unserer ersten Reise nach Israel anlässlich unserer Silberhochzeit 2002 kommentierte meine Schwiegermutter unsere Entscheidung auf Grund der angespannten politischen Lage mit vielen Terroranschlägen, mit den Worten: „Wollt ihr meine Enkel zu Waisen machen?“

Unsere ersten beiden Reisen 2002 und 2007 unternahmen wir mit Reisegruppen. 2013 bereisten wir das Land gemeinsam mit unserer Tochter gegen Ende ihres Volontariats in Israel. Meine vorerst letzte Reise unternahm ich mit dem Handwerkerdienst der Sächsische Israelfreunde e.V. 2018 während der Feierlichkeiten anlässlich des 70. Jahrestages der Gründung Israels. Ziel des Aufenthaltes war, bei Holocaustüberlebenden handwerkliche Liebesdienste auszuführen. Beeindruckend für mich war, dass die von Deutschen Gejagten, mir als Deutschen ihre Wohnungstür öffneten und mich am Ende mit einer herzlichen Umarmung verabschiedeten.

"In Israel sind meine Glaubenswurzeln. Das ist das Land mit der Geschichte des Gottesvolkes. Das Land, wo Jesus Christus lebte und lehrte."

Die Collagen entstanden 2010/2011 auf Anregung der jüdischen Gemeinde in Chemnitz. Die Ausstellung wurde anlässlich des Unabhängigkeitstages im Gemeindesaal eröffnet. Die Feierlichkeiten wurden von Jeffery Goldberg am Flügel und Rafael Wertheim, einem Kämpfer im Jom Kippurkrieg und heute Professor an der UNI in Chemnitz, ausgestaltet. Seitdem wurde sie an verschiedenen Orten gezeigt.

Öffnungszeiten der Ausstellung: Di – So 13 – 17 Uhr in der Galerie "Die Hütte". 

Fotocollagenausstellung "ISRAEL ERLEBT"



Newsletter abonnieren